Machen spontane Reisen glücklich?

1082

Tatil

Laut einer aktuellen Studie von Booking.com sind Last-Minute-Reisen auf dem Vormarsch: 73 Prozent der Befragten würden gerne öfter kurzfristig verreisen.

Was wir schon lange intuitiv wussten, ist jetzt offiziell belegt: Spontane Reisen machen glücklich! Laut einer aktuellen Studie von Booking.com, dem weltweit führenden Online-Buchungsportal für Hotels und Unterkünfte, sorgt ein ungeplanter Kurzurlaub – zum Beispiel für ein verlängertes Wochenende – für Glücksgefühle. Das finden zumindest vier von fünf Befragten.

68 Prozent der Studien-Teilnehmer meinen, dass eine spontane Auszeit zudem das Stresslevel reduziert. Kein Wunder, dass die Arbeit nach einer Reise wieder leichter fällt – zwei Drittel der Befragten berichten, sie seien nach der Rückkehr aus dem Urlaub produktiver als vorher.

39 Prozent der Befragten zieht es für einen Last-Minute-Urlaub in die Ferne, vor allem dann, wenn das Sommerwetter gerade nicht mitspielt. 42 Prozent erhoffen sich, mit einer spontanen Reise dem schlechten Wetter zu Hause zu entfliehen. Da wundert es nicht, wenn Strandurlaube mit 65 Prozent auf Platz zwei der

Beliebtheitsskala rangieren. 81 Prozent der Befragten nutzen die spontane Auszeit dagegen, um Familie und Freunde zu besuchen.

Aber wie spontan ist spontan? Mehr als ein Viertel der Befragten versteht unter einem Last-Minute-Urlaub eine Reise, die am Tag der Abreise gebucht wurde. Fast die Hälfte der in Deutschland lebenden (47%) haben im letzten Jahr in letzter Minute gebucht. Ganze 73 Prozent würden gerne öfter spontan verreisen.
Dabei kommen Reisenden neue Technologien wie beispielsweise Reiseapps zugute. 92 Prozent der Befragten gaben an, dass spontane Hotelbuchungen dank dem Smartphone leichter geworden sind. Einer von zwei Studien-Teilnehmern hat diese neuen Angebote bereits genutzt und im vergangenen Jahr kurzfristig eine Unterkunft über ein mobiles Endgerät gebucht.

Hotel-Buchungsportale wie Booking.com haben den Trend hin zu Last-Minute-Buchungen über das Smartphone schon lange erkannt und bieten spezielle Apps, die es mithilfe von Geolokalisierung ermöglichen, am Urlaubsort kurzfristig die richtige Unterkunft zu finden, und das selbst noch für denselben Abend. Die App Booking Now von Booking.com schöpft dazu aus einem Angebot von über 690.000 Hotels und Unterkünften in mehr als 215 Ländern und 79.000 Reisezielen weltweit.

Übrigens, die Studie hat noch etwas Interessantes herausgefunden: Im Hotelzimmer angekommen, hüpfen 20 Prozent der Befragten erst einmal auf dem Bett herum – wenn das nicht glücklich macht!

Yorum Yaz

Yorumunuzu Yazın.
Adınızı Girin